Aktuelles

Preisanpassung bei behandeltem Holz (A2/A3)!


Information zur Entsorgung von Baustyropor-/Styrodurabfällen


Dramatische Entwicklung auf dem Markt für Verbrennung von Abfällen

Die Lage auf dem Verbrennungsmarkt hat sich in unserer Region und in ganz Deutschland geändert. Die Kapazitäten der Müllverbrennungsanlagen sind ausgelastet. Grund dafür ist die gute Konjunktur in Deutschland. Hinzu kommt, dass eine Reihe von Müllverbrennungsanlagen in Revision sind und so erhebliche Verbrennungskapazitäten fehlen. Außerdem werden immer mehr Abfälle aus dem europäischen Ausland importiert.

Alleine aus Großbritannien wurden 2014 rund 500.000 Tonnen Abfälle eingeführt. In 2015 sollen es einer Hochrechnung zufolge sogar ca. 670.000 Tonnen werden. Abfälle, die in deutschen Müllverbrennungsanlagen verwertet werden.

In der Folge steigen nicht nur die Verbrennungspreise für hiesige gewerbliche Abfälle zur energetischen Verwertung deutlich an. Es wird immer schwieriger Müllverbrennungsanlagen zu finden, die überhaupt noch Abfälle annehmen.


Kronkorken sammeln für den Dreikönigskindergarten

Klaus Lefering, Geschäftsführer der Firma 2M-Entsorgung aus Rheine, hat am am Dienstag, 07.07.2015, einen Scheck über knapp 300 €uro an Dirk Winter, ein Vorstandsmitglied des Freundes- und Förderkreis des Dreikönigskindergarten in Rheine übergeben. Das Geld stammt aus der Kronkorken-Sammelaktion, die 2M mit unterstützt.

1,67 t Kronkorken und Metalldeckel sind innerhalb weniger Wochen in den Entsorgungscontainern am Apetito-Tiefkühlshop zusammengekommen. Der „Schrottwert“ dieser Aktion kommt jetzt dem Kindergarten für Kinder mit und ohne Behinderung zu gute.

Vereinsvorstand Dirk Winter betonte, wie wichtig und essentiell solche Hilfen von lokalen Partnern sind. „Ohne das Engagement der freiwilligen Helfer, ob Privatpersonen oder Firmen, hätten wir niemals Projekte wie z.B. das im Boden eingelassene Trampolin, das einen Wert von über 5500 € hat und ohne Probleme von Kindern mit und ohne Handicap genutzt werden kann, verwirklichen können.“Jens Spahn lobte die tolle Idee, den aus dem Verkauf des Metalls erzielten Betrag diesem Verein zur Verfügung zu stellen. Seine Empfehlung: „Weitermachen!“

Gesammelte Kronkorken können weiterhin in den Container beim Apetito-Tiefkühlshop an der Bonifatiusstraße eingeworfen werden oder werden nach Anruf unter 05971/8699530 vom Verein abgeholt. Weitere Information telefonisch oder unter www.capsforkids.de

Im Bild von links: Dr. Peter Lüttmann (Dezernatsleiter des Kreis Steinfurt und Bürgermeisterkandidat in Rheine), Klaus Lefering (GF 2M), Dirk Winter ( Vorstandsmitglied des Freundes- und Förderkreises des Dreikönigskindergarten), Jens Spahn (Parlamentarischer Staatssekretär beim Bundesminister der Finanzen), , Tatjana Lücke, Lisa Scheffer (beide Caritas),